Wiener Philharmoniker Logo

EINE ITALIENISCHE NACHT

Donnerstag, 31. Mai 2018
Konzert: 20:30 Uhr
Ort: Schloss Schönbrunn, Schlosspark
1130 Wien

Sommernachtskonzert Titel
presented by Rolex

EIN GESCHENK DER WIENER PHILHARMONIKER
AN ALLE, DIE MUSIK LIEBEN!

Foto © Belle & Sass

PROGRAMM

Gioacchino Rossini

Ouvertüre zur Oper "Guillaume Tell", Finale

Giuseppe Verdi

Ouvertüre zur Oper "La forza del destino"

Giacomo Puccini

Arie "Vissi d’arte, vissi d‘amore" aus der Oper "Tosca"

Pietro Mascagni

Intermezzo aus der Oper "Cavalleria rusticana"

Giuseppe Verdi

Triumphmarsch aus der Oper "Aida"

Giuseppe Verdi

Ballettmusik aus der Oper "Aida"

Pjotr Iljitsch Tschaikowsky

Neapolitanischer Tanz aus dem Ballett "Schwanensee"

Sergei Prokofjew

"Romeo und Julia" - Suite Nr. 2 op. 64b, Nr. 1: "Montagues und Capulets"

Francesco Cilea

Arie "Io son l’umile ancella" aus der Oper "Adriana Lecouvreur"

Giacomo Puccini

Intermezzo aus der Oper "Manon Lescaut"

Ruggero Leoncavallo

Arie "Stridono lassù" aus der Oper "Pagliacci"

MITWIRKENDE

Valery Gergiev, Dirigent

Valery Gergiev (c) Marco Borggreve

Foto © Marco Borggreve

Valery Gergiev ist ein wichtiger Vertreter der St. Petersburger Dirigentenschule. Sein Debüt am Mariinski (damals Kirow) Theater gab er 1978 mit Prokofjews Krieg und Frieden. 1988 wurde Valery Gergiev zum Musikdirektor des Mariinski-Theaters ernannt, 1996 wurde er dessen künstlerischer Leiter und Generaldirektor.

Er arbeitet erfolgreich mit allen großen Opernhäusern der Welt zusammen, er arbeitet mit dem World Orchestra for Peace (das er seit 1997 leitet), den Philharmonischen Orchestern von Berlin, Paris, Wien, New York und Los Angeles, den Symphonieorchestern von Chicago, Cleveland, Boston und San Francisco, dem Royal Concertgebouw Orchestra (Amsterdam) und vielen anderen. Von 1995 bis 2008 war Valery Gergiev Chefdirigent des Rotterdam Philharmonic (dessen Ehrendirigent er bis heute geblieben ist) und von 2007 bis 2015 des London Symphony Orchestra. Seit Herbst 2015 leitet der Maestro die Münchner Philharmoniker.

Valery Gergiev ist Gründer und Leiter des renommierten internationalen Festivals wie den Stars of the White Nights (seit 1993) und Moskauer Osterfestivals (seit 2002). Seit 2011 leitet er das Organisationskomitee des Internationalen Tschaikowsky-Wettbewerbs.

Anna Netrebko, Solistin

Anna Netrebko (c) Vladimir Shirokov

Foto © Vladimir Shirokov

Anna Netrebko hat den Begriff des Opernstars neu definiert. Sie zählt zu den prominentesten Sängerinnen der Gegenwart und wird weltweit gefeiert als eine der bedeutendsten Künstlerinnen unserer Zeit. 2007 wurde sie als erste klassische Musikerin in die Liste „Time 100“ der Zeitschrift Time aufgenommen, 2014 sang sie bei der Eröffnung der Olympischen Winterspiele und ist über die Grenzen der klassischen Musik hinaus als führende Botschafterin ihrer Kunst bekannt.

Durch ihre Live-Auftritte und preisgekrönten Aufnahmen hat sie die Musikgeschichte nachhaltig geprägt. Ihre sukzessive Repertoireerweiterung in den letzten Jahren hat die Musikwelt begeistert. Nach ihrem triumphalen Rollendebüt als Aida bei den Salzburger Festspielen 2017 folgen in der Saison 2017/18 weitere Debüts in Neuproduktionen: mit ihrem Debüt als Maddalena in Giordano’s Andrea Chénier wird sie zum dritten Mal die Saison am Teatro alla Scala eröffnen und an der Metropolitan Opera in New York zum ersten Mal in der Titelrolle von Puccinis Tosca zu erleben sein. An der Wiener Staatsoper singt sie die Leonora in Il trovatore und wird an dasselbe Haus in der Titelrolle von Cileas Adriana Lecouvreur zurückkehren. Gemeinsam mit ihrem Ehemann und häufigen Bühnenpartner, Tenor Yusif Eyvazov, bestreitet sie eine umfangreiche Tour, bei der sie auf drei Kontinenten Opernklassiker und Duette ihrer gemeinsamen CD „Romanza“ präsentieren.

1971 in Krasnodar, Russland, geboren, studierte Anna Netrebko Gesang am Konservatorium in St. Petersburg. Sie engagiert sich sehr für Kinder und unterstützt eine Reihe gemeinnütziger Organisationen wie die SOS-Kinderdörfer und die Russian Children’s Welfare Society. Seit 2006 ist sie österreichische Staatsbürgerin.

ANREISE

BESUCHERSERVICE

EINTRITT

Das Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker ist ein Konzert bei freiem Eintritt. Zum Besuch des Konzertes werden keine Karten benötigt.

Die Sitzplätze im vorderen Bereich sind für unsere Partner und Sponsoren reserviert. Es gibt ein begrenztes Restkartenkontingent, das am Konzerttag um 17.00 Uhr bei den Sternbecken auf der Hietzinger Seite und Meidlinger Seite (siehe Lageplan) ausgegeben wird. Es gilt das first come, first serve-Prinzip, eine Vorreservierung ist nicht möglich.

ZUGANGSWEGE ZUR VERANSTALTUNG

Für den Zugang in den Schlosspark benutzen Sie bitte ausschließlich das Hietzinger Tor und das Meidlinger Tor.
Ehren- und geladene Gäste sowie Personen mit eingeschränkter Mobilität betreten das Veranstaltungsgelände über das Haupttor und Ehrenhof durch das Schloss.

Lageplan 2017

Bitte beachten Sie:

  • Benutzen Sie zur Anreise ausschließlich die öffentlichen Verkehrsmittel.
  • Mit dem Besuch der Veranstaltung unterwerfen sich alle Besucher der an den Toren angeschlagenen Haus- und Platzordnung. Die Einhaltung wird kontrolliert.
  • Für den Zugang in den Schlosspark benutzen Sie bitte ausschließlich das Hietzinger Tor und das Meidlinger Tor. Ehren- und geladene Gäste sowie Personen mit eingeschränkter Mobilität betreten das Veranstaltungsgelände über das Haupttor und Ehrenhof durch das Schloss. Der Schlossdurchgang ist für Parkbesucher gesperrt.
    Die Zugänge Meidlinger Tor (Ostseite des Schlossparks) und Hietzinger Tor (Westseite des Schlossparks) sowie das Haupttor des Schlossparks bleiben am Konzerttag bis 24.00 Uhr geöffnet. Die anderen Parktore schließen um 21.00 Uhr.
  • Die Gloriettewiese (Schönbrunner Berg) ist nicht Teil des Veranstaltungsgeländes (es gilt die Parkordnung). Das Betreten erfolgt auf eigene Gefahr! Zugang über Maria Theresien Tor und Tiroler Tor bis 21.00 Uhr möglich.
  • Die Wege von und auf die Gloriette werden je nach Besucherandrang, spätestens aber um 19 Uhr, gesperrt. Das Verlassen der Gloriettewiese ist nur über die oberen Tore (Maria Theresien Tor und Tiroler Tor) möglich.
  • Die Mitnahme von gefährlichen Gegenständen, Kinderwägen, Sesseln, Bänken, Decken und anderen Sitzgelegenheiten im Veranstaltungsbereich ist verboten, da alle Bereiche und Wege als Fluchtwege freizuhalten sind. (siehe Haus- und Platzordnung)
  • Sollte der Veranstaltungsbereich aufgrund einer Wetterwarnung geräumt werden müssen, ersuchen wir Sie, dies mit der notwendigen Ruhe zu tun und andere Menschen zu unterstützen. Wir bitten Sie, etwaige Engstellen zu verlassen und auch alle Durchgänge frei zu halten.
  • Es befinden sich in allen Zonen Erste Hilfe-Stationen, Toilette-Anlagen und Verpflegungsstationen.
  • Die Mitnahme von Tieren auf das Parkgelände und das Veranstaltungsgelände ist behördlich untersagt.
  • Fahrräder im Schlosspark sind verboten.
  • Auf Grund der schmalen Tore werden die Besucher aus dem Parterre nach dem Konzert verlangsamt zu den Toren geführt (siehe Lageplan). Wir bitten um Verständnis.
  • Bitte befolgen Sie die Anordnungen der Exekutive, Feuerwehr, Organe der Stadt Wien, der Grundeigentümer und Grundverwalter, der Veranstalter und der Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes.
  • Bei drohender Überfüllung wird der gesamte Schlosspark für den Zutritt gesperrt.
  • Informieren Sie sich am Veranstaltungstag über die Medien, Durchsagen der Wiener Linien, diese Website und Facebook, ob ein Zutritt zum Schlosspark bzw. zur Veranstaltung noch möglich ist, oder bei zweifelhafter Witterung, ob die Veranstaltung auch stattfindet.
  • Bitte lesen Sie dazu auch die gültige Haus- und Platzordnung, die Sie hier einsehen können.

Für Anliegen, die nicht auf dieser Seite beantwortet sind, wenden Sie sich bitte an sommernachtskonzert@wienerphilharmoniker.at

Einrichtung für Menschen mit eingeschränkter Mobilität

Um Personen mit eingeschränkter Mobilität den Besuch des Konzertes zu erleichtern, werden folgende Maßnahmen getroffen:

  • barrierefreie Zuschauerplätze
  • barrierefreie WCs
  • in begrenztem Ausmaß barrierefreie Parkplätze, links vom Haupttor

Weltkulturerbe

Wir weisen darauf hin, dass das Schloss Schönbrunn zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt wurde. Das Schloss Schönbrunn stellt eines der bedeutendsten Kulturgüter Österreichs und eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Wiens dar. Im Dezember 1996 wurde das Schloss Schönbrunn anlässlich der 20. Sitzung des World Heritage Committees in das 1972 begründete Verzeichnis des Welterbes der UNESCO aufgenommen. Die Eintragung in dieser Liste bestätigt die weltweite Bedeutung des Schlosses und seiner Gartenanlage als barockes Gesamtkunstwerk.

Wir bitten unsere Konzertbesucher, dies zu berücksichtigen und die Parkanlage zu schonen.

Schloss Schönbrunn
Haus- und Platzordnung
Lageplan
Betreten von Grünflächen verboten
Das Wegwerfen von Abfällen am Gelände ist strengstens verboten.
Schirme verboten
Kinderwägen verboten
Waffen oder gefährliche Gegenstände verboten
Fahrräder verboten
Glasbehälter, Flaschen, Dosen verboten
Rauchen von Rauchwaren verboten
Stangen, Fahnen, Stative, Selfie-Sticks verboten
Große Taschen oder Rucksäcke verboten
Anzünden von Gegenständen verboten
Pyrotechnisches Material verboten
Flug- oder Überwachungsdrohnen verboten
Alkoholische Getränke und Drogen verboten
Lärmerzeugende Geräte verboten
Tiere verboten
Fahrverbot

Gloriettewiese

Die Gloriettewiese ist nicht Teil des Veranstaltungsgeländes!
Das Betreten erfolgt auf eigene Gefahr!

Zugang über Maria Theresien Tor und Tiroler Tor bis 21.00 Uhr möglich.
Die Wege von und auf die Gloriette werden je nach Besucherandrang, spätestens aber um 19 Uhr, gesperrt.
Das Verlassen der Gloriettewiese ist nur über die oberen Tore (Maria Theresien Tor und Tiroler Tor) möglich.

Sponsoren

Das Sommernachtskonzert Schönbrunn wird von Rolex präsentiert. Rolex ist seit 2008 weltweit exklusiver Partner der Wiener Philharmoniker und ermöglicht durch sein Engagement die Umsetzung verschiedener Projekte, darunter das Sommernachtskonzert Schönbrunn und das Neujahrskonzert.

Konzertsponsoren
RBI Group
Münze Österreich
Schönbrunn
ZZ Vermögensverwaltung
Öffentliche Hand
Wien Kultur
Bundeskanzleramt
Medienpartner
ORF
Eurovision

Kontakt

Für Anliegen, die nicht auf dieser Seite beantwortet sind, wenden Sie sich bitte an sommernachtskonzert@wienerphilharmoniker.at.

Datenschutzhinweis

COOKIES

Unsere Website verwendet so genannte Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an. Wenn Sie dies nicht wünschen, so können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie über das Setzen von Cookies informiert und Sie dies nur im Einzelfall erlauben. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein.

Google Analytics
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.
Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Die IP-Anonymisierung auf dieser Webseite ist aktiviert.
Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern.
Wir haben mit dem Anbieter einen entsprechenden Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen.
Ausführliche Informationen zur Nutzung von Cookies durch Google Analytics finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google.

Web Fonts
Diese Website verwendet zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Web Fonts, die von Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google“) bereitgestellt werden. Beim Aufruf der Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in Ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen.
Zu diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Die Nutzung von Google Web Fonts erfolgt im Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung der Inhalte. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.
Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt.
Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google.

Google Maps
Diese Website verwendet über eine API den Kartendienst Google Maps. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.
Zur Nutzung der Funktionen von Google Maps ist es notwendig, Ihre IP Adresse zu speichern. Diese Informationen werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Der Anbieter dieser Seite hat keinen Einfluss auf diese Datenübertragung.
Die Nutzung von Google Maps erfolgt im Interesse einer leichten Auffindbarkeit der von uns auf der Website angegebenen Orte. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.
Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google.

Diese Website verwendet Cookies. Durch das Weitersurfen auf dieser Seite erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.